Höchst erfolgreich waren die Sportlerinnen und Sportler des RKB am Wochenende unterwegs.

Während die 1er Männer des RKB beim Deutschlandcup in Schwanewede das komplette Treppchen für sich belegten, setzte die frischgebackene Junioren-Europameisterin Jana Pfann von der Soli Bruckmühl einfach mal so bei einem Ausflug in die Schweiz eine bemerkenswerte neue Bestmarke.

In Schwanewede wurden die letzten DM-Tickets vergeben. Dass die drei angetretenen RKB-Männer dabei alle gemeinsam auf dem Treppchen standen, war ein Bild, das für viel Jubel sorgte. Im hohen Norden haben sich Torben Staudenmaier (RKB Herbrechtingen mit 168,71 Punkten), Till Eggerling (RKB Pfeil Rhüden mit 149,02 Punkten) und Tjark Eggerling (RKV Pfeil Rhüden mit 95,98 Punkten) voll auf Zack gezeigt und für viel RKB-Jubel gesorgt. Bei den 1er Frauen haben sich drei weitere RKB-Sportlerinnen für die Deutsche qualifiziert: Nadine Vogel vom RKV Randersacker als viertplatzierte mit 154, 47 Punkten, Kim Leah Schlüter als fünfte mit 152,98 Punkten vom RSV Knetterheide und Neele Jodeleit als neunte mit 125,5 Punkten.

Bei der DM starten dürfen auch der Gutachter 2er Füssel/Schwendemann, die beim Deutschlandcup mit Attest passen mussten und der 4er Kunstrad-Reigen des RMSV Moers, der in Schwanewede mit 138,52 Punkten achter wurde.

Parallel dazu distanzierte die Bruckmühler Noch-Juniorin Jana Pfann bei der SwissAustria Masters im schweizerischen Oberbüren die internationale Konkurrenz bei den Frauen mit einer herausragenden Leistung und einem neuen Junioren-Weltrekord von 188,82 ausgefahrenen Punkten. Text: Steffi Graff

Similar Posts

Leave a reply

required*