Der RV Halle war mit drei Mannschaften am Start und belegte die Plätze 2, 4 und 5.
rkb_blogbeitrag_63_3Am vergangenen Samstag fand in Lengerich bei Osnabrück die diesjährige Deutsche Schüler Hallenradsportmeisterschaft statt. Der Radsportverein Halle trat mit den Mannschaften Halle I Stina Rohfling/ Pia Witte, Halle II Nadja Ihlo/ Romy Engelking und Halle III Zoe Weking/ Nina Christine Meier an, außerdem waren Teams aus Lostau, Jänkendorf und Gärtringen am Start.

Die erste Begegnung des Tages war Halle I gegen Halle II, zur Halbzeit stand es 0:0 unentschieden dann ging die Erstvertretung mit 1:0 in Führung. Dieses war dann auch der Endstand. Halle I führte mit 2:0Toren gegen Halle III, in der zweiten Halbzeit schafften Stina und Pia dann nur noch 1 Tor und der Sieg ging mit 3:0 Toren an Halle I. Im Spiel gegen Jänkendorf musste man einen 1:2 Rückstand zur Halbzeit umwandeln, bevor der 4:2 Sieg dann an Halle I ging. Keine Schwierigkeiten hatten Stina und Pia im Spiel gegen Gärtringen, unangefochten führten beide mit 3:1 und der Endstand lag bei 7:1 Toren für die beiden Radpolo-Spielerinnen aus dem Südkreis Nienburg. Das letzte entscheidende Spiel war gegen den späteren Deutschen Meister aus Lostau. Sie waren bereits im letzten Jahr DM Teilnehmer und hatten dort den 4. Platz belegt. Für alle 3 Haller Mannschaften war die Deutsche Meisterschaft Neuland. Halle I hielt zur Halbzeit mit 1:1 Toren gut mit, dann halbe Minuten vor Schluß stand es 2:1 für Lostau. Trainer Henning Witte gab das Kommando zum Angriff für beide Spielerinnen, dadurch fingen sie sich noch das 3:1 ein und Lostau wurde Deutscher Meister 2016.

rkb_blogbeitrag_63_2Halle II mit Romy Engelking/ Nadja Ihlo hatten keinen so guten Tag erwischt ihr einziger Sieg sollte mit 4:2 Toren gegen Gärtringen sein. Die anderen Ergebnisse lauteten Halle I 0:0 Halbzeit(0:1 Endstand), Halle III 0:2 Halbzeit (0:2 Endstand), Lostau 1:4 Halbzeit (2:6 Endstand) und gegen Jänkendorf 0:3 Halbzeit ( 1:3 Endstand) dieses bedeutete den vorletzten und fünften Platz.

Überraschungssieger wurden Halle III Nina und Zoe mit 7 Punkten lagen sie mit den drittplacierten Punktgleich man hatte aber mit 4 Minustoren mehr dann in der Endabrechnung nur den guten 4. Platz. Halle II und III können noch 2 Jahre in der Schülerklasse spielen und Halle I noch 1 Jahr in der U 15 Klasse. Nina und Zoe hatten ihr Auftaktspiel gegen den späteren Deutschen Meister Lostau zur Halbzeit lag man mit 0:3 Toren zurück und Endstand lautete 0:8 Tore. Danach unterlagen sie Halle I mit 0:3 Toren und gewannen anschließend mit 2:0 Toren über Halle II. Hieran folgte eine 2 stündige Pause in dieser Zeit wurde in der Turnhalle Kunstradfahren gezeigt und gewertet. Um 13.00 Uhr ging es weiter und Nina und Zoe schafften gegen Jänkendorf ein 1:1 unentschieden. Bevor es im vorletzten Spiel gegen Gärtingen nochmals einen 4:1 Sieg gab. Durch diese Entscheidung landeten sie Punktgleich mit Jänkendorf aber durch das schlechtere Torverhältnis auf den 4. Platz.

Die Endtabelle:

1. Lostau 34: 6 Tore und 15 Punkte

2. Halle I 16: 6 Tore und 12 Punkte

3. Jänkendorf 12:14 Tore und 7 Punkte

4. Halle III 7: 13 Tore und 7 Punkte

5. Halle II 7:14 Tore und 3 Punkte

6. Gärtringen 6:30 Tore und 0 Punkte

 

Bärbel Kahlert
Trainerin des RV Hallle

 

Fotos: Bärbel Kahlert

Similar Posts

Leave a reply

required*