Wie jedes Jahr fand in der ersten Pfingstferienwoche das Zeltlager der Solijugend Roth an der Blockhütte in Hilpoltstein statt. Das diesjährige Thema war Zeitreise.

Am ersten Tag wurde gemeinsam eine Zeitmaschine gebaut, mit der jeden Tag in eine andere Zeit gereist wurde. Die Kinder und Jugendlichen besuchten das Mittelalter, die 20er Jahre, die Steinzeit, die Zukunft und die Antike. Im Mittelalter wurden passende Spiele gespielt und eine mittelalterliche Stadtführung durch Hilpoltstein unternommen. In den 20er Jahren bastelten die Kinder und Jugendlichen bunten Haarschmuck. Naturfarben aus Gras, Blumen, Erde und Kohle, fertigten sie in der Steinzeit. Mit diesen Farben wurde dann ein Zeltlagerplakat gestaltet. Die Reise ging weiter in die Zukunft. Hier wurde ein Planetenspiel gespielt, welches von den Betreuern selbst ausgedacht und erarbeitet wurde. Dieses Spiel bekam von den Kindern und Jugendlichen sehr gute Resonanz. Des weiteren gab es in der Zukunft ein Roboterspiel, bei dem ein Kind mit verbundenen Augen von einem anderen Kind durch einen Parkour gelenkt wurde.

In der letzten Zeit, der Antike, wurden die Betreuer von den Kindern und Jugendlichen mit Klopapier in Mumien verwandelt. Zusätzlich zu dem Zeitreiseprogramm wurde viel Völkerball, sowie kleinere Gesellschaftsspiele gespielt. Die Regenschauer wurden mit basteln und malen überbrückt. Am letzten Abend fand traditioneller Weise der bunte Abend statt. Von den Jugendlichen wurden zwei Stummtheater aufgeführt. Im Anschluss wurde getanzt und es wurden verschiedene Spiele gespielt. Krönender Abschluss war die Pyjamaparty. Zu jeder Essenszeit gab es leckere und frisch zubereitete Speisen, auf die sich sowohl die Teilnehmer als auch die Betreuer jeden Tag freuten.

Reinhold Heumann
Solijugend Roth

 

 

Fotos: Reinhold Heumann

Similar Posts

Leave a reply

required*