Nach intensiven Trainingswochen beginnt nun die Wettkampfsaison für die Elite-Kunstradfahrer (Ü18), die zur Weltmeisterschaft am 24.-26. November in Österreich nach Dornbirn, aber vorher zu den 3. German Masters führt.

Die Gutacher Elite-Zweier Sophie-Marie Nattmann mit Caroline Wurth und Dènes Füssel mit Lisa Schwendemann waren für die Trainingsmöglichkeiten in der Oberwolfacher Sporthalle dankbar, da im August die Liebich-Sporthalle in Gutach für den Sportbetrieb offiziell geschlossen war. Nächsten Samstag beginnt die German Masters Serie (Daten siehe Info-Kasten), bei der auch die Gutacher RSVler mit dabei sind. Im letzten Jahr erreichte das Duo Nattmann/Wurth DM-Bronze und den Platz als WM-Ersatzfahrerinnen. Das Kunstradpaar Füssel/Schwendemann stand auf einem guten sechsten DM-Platz.

Aus ganz Deutschland fahren die besten Kunstradsportlerinnen und -sportler in den Südwesten der Republik, um sich für die Weltmeisterschaft und Deutsche Meisterschaft in Hamburg zu qualifizieren.

Ein German Masters-Tag besteht aus zwei Durchgängen, die Vor- und Finalrunde. Tagsüber in der Vorrunde qualifizieren sich aus den einzelnen Disziplinen drei Finalisten für die Abendveranstaltung. Zusammen mit der Vorrunde bei der Deutschen Meisterschaft kommen so sieben Ergebnisse zusammen, aus denen die zwei schlechtesten gestrichen werden. Die besten jeder Disziplin werden von der BDR-Kommission (Bund Deutscher Radfahrer) für die Weltmeisterschaft vorgeschlagen und vom Präsidium nominiert.

Da Deutschland mit seinen Kunstradfahrerinnen und -fahrern für ein hochkarätiges Starterfeld sorgt, bietet die German Masters Serie das Beste was es in dieser Sportart zu sehen gibt. Alle amtierende Weltmeisterinnen und Weltmeister sind am Start und am 7. Oktober zu Gast in der Gutacher Liebich-Sporthalle. Die drei besten Sportlerinnen und Sportler aller German Masters-Finalrunden werden dann prämiert. Dieser Wettkampf wird  ein weiterer sportlicher Höhepunkt in der Gutacher RSV-Vereinsgeschichte. Eine weitere Facette dieses ästhetischen Sports zeigen die Vierer-Kunstradfahrerinnen, die nur beim letzten der drei German Masters um Ihre WM-Nominierung kämpfen. Alle Sportbegeisterte dürfen sich auf einen außergewöhnlichen und hochkarätigen Wettstreit in diesem Oktober im Gutachtal freuen.

Karin Wurth
RadSportVerein Gutach

 

 

Foto: Karin Wurth

Similar Posts

Leave a reply

required*