Um 11 Uhr kam dann schon Jemand um seinen bestellten Eierlikör abzuholen und hat damit sein Mittagessen mit „Grüner Soße“ verbunden.

 

Dann gähnende Leere.

 

So nach 12 Uhr, als hätte man auf einen Knopf gedrückt, kamen die Besucher ( sogar mit dem Taxi) und die Räume waren voll. Die „kreativen Frauen“ der Soli hatten alle Hände voll zu tun. Die „Grüne Soße „ war ausverkauft und auch die selbstgebackenen Kuchen und Kaffee fanden großen Absatz.

 

Die Besucher schauten sich bei den Handarbeiten, für die die „Soli Frauen“ bis über die Grenzen Frankfurts bekannt sind, um und entdeckten das eine oder andere zum Mitnehmen. Es gab viele verschieden gestaltete Ostereier, Lavendeltiere und Herzen.

 

Eine Auswahl an verschiedenen  Taschen , Handytäschchen und Kissen. Viele verschiedene Hardangerstickereien, Platzsets, Seidentücher  und vieles mehr. Der Basar bei der Soli ist ein beliebter Treffpunkt , um sich mit Freunden und Bekannten bei einer Tasse Kaffee zu treffen und auszutauschen.

 

Info über die Termine der Soli bei Kurt Breitenbach 1. Vorsitzender
Tel.: 069/ 43005871 oder im Internet www.rmsv-fechenheim.de

Similar Posts

Leave a reply

required*