Wie schon in den letzten Jahren wollen beide für das Tagesgeschäft verantwortliche Gremien noch besser zusammenarbeiten.

So wird noch vor dem Bundesvorstand im November die gemeinsame Sitzung der BJL und des geschäftsführenden Präsidiums in Offenbach stattfinden.

Zwar sind beide Gremien immer noch in der konkreten Themenfindung, aber einiges ist schon klar:
Wichtig wird es u.a. sein, Unterstützungsmaßnahmen für die von der Pandemie gebeutelten Mitgliedsvereine zu beschließen.

Wie und in welchem Rahmen so etwas von der Bundesebene aus möglich ist, muss geklärt werden.
Sicher ist, dass nur gemeinsames Handeln zielführend ist.

Dieser Ansatz auf Augenhöhe gilt natürlich auch für gemeinsame Projekte, z.B. einem möglichen Freiwilligendienst.

Similar Posts

Leave a reply

required*