Am letzten Wettkampftag der Hallenradsport-Weltmeisterschaften in Malaysia verteidigte der Bruckmühler Michael Niedermeier seinen Weltmeistertitel im 1er Kunstradfahren der Männer. Nach der diesjährigen Deutschen Meisterschaft, die mit knappen Abstand Simon Puls für sich entschied, schien es zunächst spannend um den WM-Titel zu werden, wenn gleich die Saisonergebnisse, aufgestellte Schwierigkeiten und WM-Routine für Michael sprachen.

Im letzten Startblock der fünf besten Starter im 1er Kunstradfahren passierten allen Fahrern Fehler und keiner der übrigen Starter konnte sein übliches Leistungsniveau abrufen. Nur Michael Niedermeier spulte sein fünfminütiges Spitzenprogramm mit 30 Übungen der höchsten Schwierigkeit souverän und weltmeisterlich mit einem Ergebnis von 197,86 Punkten ab. Simon Puls erwischte – anders als bei den Deutschen Meisterschaften – keinen guten Tag und gewann mit 165,67 Punkten nur knapp die Silbermediallie vor Wong Chon To aus Hongkong, der 164,49 Punkte im Finale ausfuhr.

 

Der gesamte RKB gratuliert Michael Niedermeier voller Stolz zu seinem zweiten Weltmeistertitel und wünsch erholsame Urlaubstage im schwülheißen Malaysia.

Similar Posts

Leave a reply

required*