RKB Solidarität ehrte den Funktionär vom RSV Frohnlach am 21.November in Kronach

Seit 1984 ist Frank Wittmann Mitglied des RSV Frohnlach. Zunächst und bis 2010 war er erfolgreicher Sportler. In vielen Jahren als erfolgreicher Kunstradfahrer hat er in den Jahren 1997 bis 2001 fünf deutsche Meistertitel errungen. Noch während seiner aktiven Zeit hat er sich zum Kampfrichter ausbilden lassen und sich über die eigene sportliche Karriere hinaus in seinem Heimatverein, dem RSV Frohnlach, und dem Verband engagiert.

Von 1999 bis 2013 war Frank Wittmann Sportleiter des RSV Frohnlach. Nach dem plötzlichen Tod seines Vaters, des langjährigen ersten Vorsitzenden des Vereins Rainer Wittmann, hat der Sohn die Verantwortung übernommen und ist dem Vater im Vorsitz des RSV Frohnlach nachgefolgt. Seit 2013 war Frank Wittmann auch als Bundeskommissär aktiv.  Bezirksrevisionsmitglied war er seit 2015.

Die erfolgreiche Ausrichtung der DM der Schüler/innen im Hallenradsport durch den RSV Frohnlach 2014 und 2019 war maßgeblich sein Verdienst. Für die jüngste DM der Schüler/innen Mitte Juni diesen Jahres in Ebersdorf hat der Verein auch von der Soli großen Zuspruch und äußerst positive Resonanz erfahren. Frank Wittmann war dabei erneut die treibende Kraft gewesen. Auch beim 90-jährigen Festabend des RSV Frohnlach im Jahr 2014 hatte Frank federführend gewirkt.

Aus persönlichen Gründen hat der langjährige Vorsitzende dieses Amt nun niedergelegt. Verein und Verband würdigen sein jahrzehntelanges außergewöhliches Engagement mit der besonderen Ehrung. Text: Steffi Graff

4

Similar Posts

Leave a reply

required*