Mina Heinritzi sorgt für Doppelerfolg des RKB

Auch bei der Fortsetzung der Deutschen Meisterschaft im Kunstradfahren am Sonntag mit den jüngeren Jahrgängen gab es viel zu jubeln: Nach dem Titelgewinn von Jana Pfann im 1er Kunstrad bei der U19 setzte Vereinskollegin Mina Heinritzi einen Tag später noch einen drauf und holte souverän einen weiteren Meistertitel im 1er Kunstradfahren ins oberbayerische Bruckmühl. Der RSV Knetterheide durfte sich über die Leistung von Marleen Im Schlaa freuen, die mehrere Plätze gut machte und 14. wurde. Tuong-Vy vom gastgebenden Verein RRSV Amorbach wurde 23. und Marlene Kieser von der Soli Hausham 25.

Bronze gab es für das Quartett vom RKV Pfeil Rhüden im 4er Kunstrad Schüler offen.

Text: Steffi Graff

Similar Posts

Leave a reply

required*