Wir bitten um Kenntnisnahme und Teilnahme an diesem Wettbewerb entsprechend den nachfolgenden Bestimmungen. (Teilnahme kostenlos)

Für diesen bundesweiten Wettbewerb wird folgendes festgelegt:

Inhalt

Mit diesem Wettbewerb werden gemeinschaftliche, ehrenamtlich organisierte, Aktivitäten erfasst und bewertet. Er ist damit ein Mittel zur Erhaltung und Steigerung der körperlichen Fitness bei gleichzeitiger allseitiger Bildung und dem intensiven Kennen lernen der Heimat, seiner Sehenswürdigkeiten aus Natur, Technik und der historischen Entwicklung. Dabei steht das Erlebnis in der Gemeinschaft im Vordergrund.

Der Wettbewerb soll damit die Entwicklung im RKB unter dem Motto „Sport und Bildung durch  RKB-Radtouristik“ weiter vorantreiben.

Eine Mindestteilnehmerzahl von 3 Sportfreuden je Fahrt ist erforderlich! Die Fahrten dürfen nicht kommerziell organisiert werden (z.B. organisierte Reisen oder Broterwerb des Fahrtenleiters).

 

Organisatorische Festlegungen

Leistungsnachweis

Es ist ein Nachweis der Teilnehmer anzufertigen. Die Teilnehmer an der Radwanderung tragen sich eigenhändig – aber gut lesbar – in den Nachweis ein. Der Fahrtenleiter bestätigt die Richtigkeit der Angaben durch seine Unterschrift. (Wichtig für den Versicherungsfall). Für die Streckenführung können Technische Aufzeichnungsgeräte oder die Fahrtenkontrollkarte genutzt werden. Die Fahrtenkontrollkarten sind abzufordern bei: Gerd Ranze, Töpferstraße 16, 02785 Olbersdorf oder nach beiliegendem Muster selbst zu kopieren. Der Streckennachweis erfolgt durch Kontrollstempel in Museen,  Touristinformationen, Gaststätten etc. oder durch PDF-Datei der Strecke und aussagefähige Fotos  der Kultur (Einreichung auf CD gemeinsam mit Fotos der Kulturpunkte).

Leistungsbewertung

Die Leistung der Gruppe ist abhängig von:

  • der durchschnittlichen Alterszusammensetzung,
  • der gemeinschaftlich zurückgelegten Radstrecke und
  • der Lösung des Bildungsanliegens

Da sich diese Parameter aus unterschiedlichen Einheiten zusammensetzen, ist als einheitliche Wertungsbasis nur eine Punktwertung möglich.

Altersbewertung

Für die Altersgruppe (Alter bei Beginn der Saison) sind zu werten
6 – 13 Jahre 4 Punkte
14 – 18 Jahre 3 Punkte
19 – 34 Jahre 2 Punkte
35 – 59 Jahre 3 Punkte
ab   60 Jahre 4 Punkte

Bei Einsatz elektroverstärkter  Fahrzeuge ist die halbe Punktzahl anzusetzen.

Streckenbewertung

Es sind die gemeinschaftlich zurückgelegten Kilometer einzutragen. Sie gehen  mit der vollen Anzahl in die Wertung ein.

Bildungsaufgabe

Für den gemeinschaftlichen Besuch von Gedenkstätten und Sehenswürdigkeiten aller Art (z.B. Burgen, Museen, NSG, Lehrpfade) ist eine Punktgutschrift von je 200 Punkten,  aber max. 600 Punkte  pro Tag, möglich. Der Nachweis ist durch Stempel, Eintrittskarten, Unterschrift oder Bestätigung mit Kurzbeschreibung (z.B. Sühnekreuz errichtet. 1645 Bauer hat Knecht erschlagen) und/oder aussagefähigen Fotos zu erbringen.

Leistungen der Gruppe pro Fahrt (L)

Sie ergibt sich aus:

  • Addition aller Alterspunkte (AP) der Teilnehmer.
  • Multiplikation mit den Kilometern (km) und
  • nachfolgender Addition der Gutschriften aus Bildungsaufgaben (B)

 Formel:  L  =  (  AP x km  )  +  B

Jahresleistung

Die errungene Jahresleistung eines Vereins ergibt sich aus der Addition aller Leistungen pro Fahrt. Es wird gebeten das Ergebnis des Vereins tabellarisch nach folgenden Parametern aufzubereiten:

Lfd. Nr. Strecken- Teilnehmer Wertung
Läge Km
Gesamt Aktive Gäste Str. Pkt. Bild.Pkt Gesamt Pkt.
AP x km + B       = L

Aufgrund der jahrelangen Ermittlungen der Radwandersaison beginnt der Wertungszeitraum am 01. März und endet am 31. Oktober des Kalenderjahres. Sieger der „RKB – Vereinswertung“ ist der Verein mit der höchsten Jahresleistung.

Abrechnung und Auszeichnung

Die ausgefüllten Nachweise sind von den Vereinen entsprechend der obigen Berechnungsformel auszurechnen und das Ergebnis auf den Nachweisen  zu vermerken. Das Jahresergebnis ist  entsprechend den obigen Parametern in der Tabelle zusammenzufassen. Karten  und Tabelle sind bis spätestens 30.11. mit Stand vom 31.10. zur Auswertung an Sportfreund Gerd Ranze, Töpferstraße 16, 02785 Olbersdorf einzusenden. Nach der Auswertung und Ermittlung des Gesamtergebnisses werden sie wieder zurückgegeben.Auszeichnungen erfolgen nach den finanziellen Möglichkeiten der AG (voraussichtlich 1. – 3. Platz Pokale, restliche Plätze Urkunden).

Gerd Ranze
Bundesbreitensportleiter

 

Similar Posts

Leave a reply

required*