Am letzten Sonntag sicherten sich die Beiden bei der Badischen Meisterschaft vor heimischem Publikum, ihre Fahrkarten für die Deutsche Schülermeisterschaft am 10./11. Juni in Augustdorf (NRW). In der Kategorie Zweier offene Klasse wollen sie für den RSV Gutach um nationale Medaillen kämpfen. Mit ihrer anspruchsvollen Kür steigerten sie ihre Bestleistung auf 48,45 Punkte. Kräftigen Zwischenapplaus spendeten die Zuschauer für die spektakuläre Übung mit Lena im Rahmensitz und Mario in der Sattelstützwaage, der scheinbar schwerelos über dem Kunstrad schwebt. Schön eingespielt und konzentriert spulten sie ihre Übungen ab. Die DM-Tickets sind der Lohn für das intensive Training im letzten halben Jahr, denn erst so lange fahren die beiden zusammen als Kunstrad Zweier.

Mario war in bester Form, denn eine Stunde später ließ er alle Konkurrenten im Einer-Kunstradfahren hinter sich und qualifizierte sich als einziger badischer Sportler nochmal für die Deutsche Meisterschaft. Mit persönlicher Bestleistung von 73,75 Punkten und einer nahezu perfekten Kür wurde er Landesmeister. Sein Sieg ist umso bedeutender, da er viele ältere Sportler chancenlos hinter sich lies. Selbst der achtfache Kunstrad-Weltmeisters David Schnabel, der sich um die Mittagszeit in der Liebich-Sporthalle für dieses Event einfand, lobte die gute Körperspannung aller RSV-Sportlerinnen und Sportler. Glücklich und stolz fühlte sich Mario, als er am Ende auch noch die Goldmedaillen vom Weltmeister umgehängt bekam. Stolz ist der RSV Gutach natürlich auf das zwölfjährige Kunstradtalent, denn im Zweier und im Einer war in diesem Alter aus Gutach noch kein Sportler bei einer DM startberechtigt. Dieser Erfolg wird wesentlich von dem Trainerteam des RSV Gutach getragen.

In der voll besetzten Liebich-Sporthalle war Lena Moser auch noch im Einer bei den Schülerinnen U15 am Start und stellte eine neue Bestleistung von 45,06 Punkten auf, womit sie den siebten Rang belegte. In der sehr großen Gruppe von zwanzig Sportlerinnen fuhr Emma Bothe bei den U13-Schülerinnen auf den achten Platz (48,90). Platz elf belegte Mina Herr (34,24), die wegen ihrer tadellosen Ausführungen drei Konkurrentinnen hinter sich ließ. Gleich daneben stand auf dem zwölften Platz Mercedes Reinert (32,92), die ebenfalls in der Altersklasse U11 dabei war.

Viele der weit gereisten Gäste vom Hochrhein oder aus Nordbaden, genossen den sonnigen Tag und nutzten die Pause bis zur Siegerehrung für einen kleinen Ausflug zu den touristischen Anziehungspunkten im Gutachtal. Die für den Wettkampf verantwortliche Jennifer Schweizer vom Badischen Radsportverband, dankte den fleißigen Händen vom RSV Gutach für die tadellose Ausrichtung dieser Landesmeisterschaft.

Karin Wurth
RSV Gutach

Similar Posts

Leave a reply

required*