Umfangreiche Wahlen, zahlreiche Berichte aus den verschiedenen Abteilungen sowie einige Ehrungen. Das Programm der Jahreshauptversammlung des Radsportvereins „Frisch-voran 07“ Bramsche“ zeigte sich voluminös. Ebenso die Anzahl der Mitglieder, die sich am 09. Januar  in der Gaststätte „Zum Treppchen“ in Bramsche-Engter in einer beachtlichen Größenordnung eingefunden hatte.

„Das Sportjahr 2015 war im Elitebereich ein ganz enttäuschendes Jahr für unseren Verein“. Mit markanten Worten eröffnete Vereinsvorsitzender und Sportleiter Manfred Klose sein Jahressportbericht. Nicht nur einmal ein letzter Tabellenplatz in den Wettbewerben der verschiedenen Ligen und Sorgen bei der Besetzung des Schülertrainings durch Übungsleiter waren weitere Eckpunkte dieses diesmal eher ernüchternden Berichtes.

Ferner wurde – neben weiteren Rückblicken auf das abgelaufene Jahr – durch die Jugendleitung von einer sehr erfreulichen, für die Betreuer aber auch fordernden Ferienfreizeit mit 16 Kinder berichtet.

Dass der RSV-Radsport als echter Mannschaftssport betrieben wird, zeigte sich anschließend bei den Neuwahlen des Vorstandes deutlich. „Mensch, das war so leicht mit euch, herzlichen Dank“, ließ Wahlleiter Lothar Lewandowsky nach getaner Arbeit wissen. 1. Vorsitzender bleibt Manfred Klose. Nach 36 Jahren gibt Hans-Jürgen Junga seinen Posten als Pressewart an Janine Goy ab.

Die Ehrungen – teilweise in Abwesenheit – gingen an Günter Butkus und Wolfgang Larberg für zehn Jahre, Nicole Brunschön, Manfred Diersing und Günter Garlich für 20 Jahre, August Eilers und Manfred Klose für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein. Sowie an Werner Jeltsch, der dem RSV 65 Jahre angehört.

Bericht und Foto: Holger Schulze

Foto: Der neue Vorstand mit den Geehrten und Ehrenmitglieder

Similar Posts

Leave a reply

required*