Schütze Brüder nicht am Start, aber trotzdem Qualifikation geschafft.

Die Landesmeisterschaft am vergangenen Sonntag war ein voller Erfolg, die Tribüne war mit ca. 250 Zuschauern voll besetzt. Dazu kamen insgesamt 31 Radball und Radpolo Mannschaften, die an den Start gingen. Sehr traurig war die RSV, dass die Radball U13 Mannschaft mit Marlon und Conner Schütze nicht an den Start gehen konnte, Die beiden hatten sich für die Landesmeisterschaft qualifiziert, aber leider hatte sich Conner eine Verletzung am Fuß zugezogen und durfte daher nicht spielen. Die beiden mussten die Spiele ihrer Altersklasse vom Spielfeldrand aus verfolgen.

Im Radpolo waren die Frellstedter mit drei Mannschaften dabei. In der U15 Klasse musste Adriana Goslar aus der Mannschaft RSV Frellstedt II leider mit wechselnden Partnerinnen spielen, da ihre Partnerin kurzfristig erkrankt war. Daher kam am Ende nur Platz drei heraus. RSV Frellstedt I mit Minou Pohlai und Moesha Wolff erspielen sich Platz zwei und somit die Silbermedaille. In der U19 Klasse waren Alina Krause und Aurora Pohlai am Start und diese beiden verloren überraschend das entscheidende Spiel gegen RV Halle I und somit auch den Titel. Aurora und Alina errangen ebenfalls die Silbermedaille und qualifizierten sich als Niedersachsen I für das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft am 02. April qualifiziert.

Sarah Radtke
Radsportvereinigung Frellstedt e.V.

Fotos: Sarah Radtke

Similar Posts

Leave a reply

required*