Ehrungen im RKB

Seine ehrenamtlich Aktiven sind die wichtigste Ressource des RKB, auf allen Ebenen des Verbands, und so tut er gut daran, sie für ihr Engagement auszuzeichnen – ein Engagement, das mitunter auch von Außenstehenden anerkannt wird.

Auf Bundesebene (linkes Bild) sind zwei langjährige Stützen des Sports aus ihren Funktionen ausgeschieden: Dieter Fehlig (2. von links) als Vizepräsident Sport und Alfred Kunze (1. von links) als Bundesradsportleiter. Für ihre Verdienste nehmen sie den Ehrenbrief des RKB entgegen.

Auf Landesebene (mittleres Bild) weiß sich der LV Hessen Manfred Wagner (2. von links) verpflichtet, der für ihn seit 1968 tätig ist, zuletzt als Schatzmeister. Für sein Engagement beim RKB und andernorts erhält er den Ehrenbrief des Landes Hessen. Mit ihm freuen sich Herbert Hahn, Erster Beigeordneter der Gemeinde Ober-Mörlen (3. von links), und Thomas Bottelberger, Vorsitzender des LV Hessen (1. von links).

Und auch auf Ortsebene (rechtes Bild) sind unsere Mitglieder rührig, etwa beim RKB Solidarität Klardorf. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Rudi Hofrichter (4. von links) mit dem silbernen Bundesehrenabzeichen des RKB geehrt; Max Hofmann, Siegfried Radlbeck und Stefan Schmid (1. bis 3. von links) bringen es mit 60 Jahren gar auf das goldene. Das silberne Bundesehrenabzeichen gebührte auch dem Vorsitzenden Karlheinz Salzl (6. von links) für besondere Verdienste in der Vereinsarbeit. Johann Schuierer (5. von links) nahm die Ehrungen vor.

2

Similar Posts

Leave a reply

required*