Rollsport

Beim Rollsport sind nicht nur Kraft und Ausdauer gefragt. Musikalität und Kreativität sind wichtige Elemente bei dieser Sportart. Zu einem guten Küraufbau gehören Sprünge wie Rittberger, Flip und Axel sowie Pirouetten, Schrittkombinationen und statische Übungen wie Standwaage und sterbender Schwan.

Während beim Pflichtlauf die Übungen vorgeschrieben sind und auf einer vorgezeichneten Spur gefahren werden, können Läuferinnen und Läufer und Trainerinnen und Trainern beim Kürlauf eigene Ideen entwickeln, neue Elemente erfinden und zu einer selbst ausgesuchten Musik ein eigenes Meisterwerk erstellen.

Individual- und Gemeinschaftssport:

  • Einer
  • Paarlauf
  • Zweierlauf
  • Vierer-Reigen
  • Formationsläufe

Pflicht und Kür:

  • Anfänger I und II
  • Fortgeschrittene I und II
  • Nachwuchsklasse
  • Junioren
  • Meisterklasse

Meisterschaften:

  • Bezirksmeisterschaften
  • Landesmeisterschaften
  • Bundesmeisterschaften
  • Anfänger I und II
  • Fortgeschrittene I und II
  • Nachwuchsklasse Junioren

Neuigkeiten aus dem Rollsport

Downloads